ORi-Kalender

< April 2018 >
MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitagSamstagSonntag
            1
2 3 4 5 6“KONTAKTE“ ORIginal Berlin ART“KONTAKTE“ ORIginal Berlin ARTZeit: 19:00 - 22:00
Die kommende Ausstellung zeigt die neuesten Arbeiten der in Berlin lebenden Malerin Siguna Wiehr. Ihre normalerweise großformatigen Ölgemälde werden in dieser Arbeit von filigranen, mal klein-, mal großformatigen Zeichnungen abgelöst.
Ausstellungsdauer: 06.04. - 29.4.2018, Do. – Sa. ab 20:00
Vernissage am 06.04.2018 um 19:00
Gallery Weekend: 27.04 -29.04.2018
Artist Talk am 29.04.2018 um 20:00
Im Rahmen des Gallery Weekend
7 8
9 10 11 12 13Hengameh Yaghoobifarah (Sukultur, Automatendichtung)Hengameh Yaghoobifarah (Sukultur, Automatendichtung)Zeit: 21:00 - 23:30
Hengameh Yaghoobifarah (Sukultur, Automatendichtung), Freitag, 13. April 2018, 21 Uhr Die monatliche Lesereihe von Sukultur im ORi Diesmal zu Gast: Hengameh Yaghoobifarah
14 15
16 17 18TextwerkstattTextwerkstattZeit: 20:00 - 23:00
Textwerkstatt Mi 18.04. 2018 20 Uhr Textforum für Schreibende, die entstehende Arbeiten vorstellen.
19 20 21 22
23 24 25KurzfilmabendKurzfilmabendZeit: 20:00 - 23:00
Kurzfilmabend Mittwoch 25. April 2018 20 Uhr
26POING, Foto-lyrische DialogePOING, Foto-lyrische DialogeZeit: 20:00 - 23:00
POING
… ist eine vom
vauvau-verlag für interaktive lyrik
ins Leben gerufene Anthologie-Reihe, die alle zwei Jahre zu unterschiedlichen Themen erscheint. Sie präsentiert Gemeinschaftsarbeiten von Autorentandems, die sich medienübergreifend in Wort und Bild dialogisch begegnen. Dem Verlagskonzept entsprechend bringen dabei alle Beteiligten sowohl Bilder als auch Texte in die Arbeit ein.
27 28Parataxe-Presentation: Salah Yousif & Ekaterina VassilievaParataxe-Presentation: Salah Yousif & Ekaterina VassilievaZeit: 20:00 - 23:00
In welchen Sprachen schreibt Berlin? Berliner Autor*innen, die in anderen Sprachen als Deutsch schreiben, lädt PARATAXE regelmäßig und an wechselnden Orten zu Gespräch, Lesung und Übersetzung ein. Am 28. April präsentieren wir Salah Yousif und Ekaterina Vassilieva.
29
30            

Das ORi

Mitten im Reuterkiez, Friedelstraße 8. Ein Ladengeschäft, in welchem früher ein Goldwarenhändler, ein Waschmaschinenreparateur, dann niemand mehr ansässig war. Vor fast 10 Jahren öffnete hier das ORi seine Türen. Das ORi – das sind die Menschen, die den Raum besuchen, organisieren, ästhetisch und inhaltlich gestalten. Es ist Ideenwerkstatt und Kulturtreffpunkt, Raum für künstlerische Auseinandersetzung, Wohnzimmerbar und Bühne. Es ist ein wandelbarer Ort, dessen Bedingungen, Inhalte und Grenzen immer wieder neu ausgehandelt werden.

X