2013_04_27 Wohnzimmer-Konzert

KONZERT

ENDLICH! Der Nachholtermin!

Samstag, 27. April 2013 | 21 Uhr

Wohnzimmer-Konzert:
duo callinus spielt frühbarocke Musik aus Italien

Was fasziniert uns an dieser rund 350 Jahre alten Musik? – Vor allem die Lebendigkeit, die in ihr steckt: Licht und Schatten, hell und dunkel wechseln sich ab wie in einem Gemälde von Rubens. Mal hört man Naturereignisse wie Blitz und Donner, die Ruhe vor dem Sturm oder einen lauen Sommerabend mit summenden Insekten über einer Blumenwiese. Mal gibt die strenge Form eines höfischen Tanzes, zum Beispiel der Chaconne, ein starres Gerüst vor, innerhalb dessen jedoch jede Menge Freiheiten passieren. Mal gibt eine relativ abstrakte Sonate die Gelegenheit, Gedanken und Gefühle einfach treiben zu lassen. Und dann werden alle diese und noch andere Dinge in eine musikalische Improvisation hineingewoben, die im Stile des italienischen Frühbarock extra für und nur an diesem Abend erklingen wird.
Die Kleinst-Besetzung Laute plus Geige schafft einen intimen Rahmen, in dem sich zwei Musiker begegnen und austauschen. Das Publikum steigt hinein in diesen Rahmen und wird Teil des Gemäldes.

Monique Steffen (Geige) und Magnus Andersson (Laute) spielen auf historischen Instrumenten , also solchen, wie sie im 17. Jahrhundert üblich waren, Werke von Isabella Leonarda, Antonio Bertali, G. A. Pandolf Mealli, Biagio Marini, J. H. Schmelzer und Dario Castello, sowie eigene Improvisationen im Stil des italienischen Frühbarock. Was diese Instrumente von den heutigen unterscheidet und was sonst noch alles hinter dieser Musik steckt, erfahrt ihr direkt von den Musikern zwischen den Stücken.

duo callinus ist eine Mini-Besetzung des Kammerorchesters ensemble callinus: Monique Steffen, Konzertmeisterin, und Magnus Andersson als Lautenist wichtiger Bestandteil der Basso-Continuo-Gruppe.

 

Eintritt frei | gerne Spenden an die KünstlerInnen

Bar geöffnet ab 20 Uhr | Konzert ab 21 Uhr


ORiAdmin



X