2013_11_21 LB Tobias Premper

LESEBÜHNE

Donnerstag, 21. November 2013 | 21 Uhr

Tobias Premper: „Durch Bäume hindurch“

Buchvorstellung

Die Kurzgeschichten von Tobias Premper spielen in vertrauter Umgebung: daheim in der Küche, auf öffentlichen Plätzen oder an einem Fluss am Waldrand. Bevölkert von Kindern, Tieren und alten Menschen werden diese Orte zu Schauplätzen absurder Komik oder huldvoller Melancholie. Prempers Figuren durchqueren bekanntes Terrain und verkörpern gleichzeitig und anrührend die Kehrseite des Alltäglichen. In ihrer bisweilen wunderlichen Eigensinnigkeit bewahren sie dabei zutiefst menschliche Regungen.

© Malte NiesTobias Premper, geboren 1974, lebt als Künstler und Schriftsteller in Berlin. Er ist ein Grenzgänger zwischen Literatur und Kunst. Prosa und Lyrik bilden den Ausgangspunkt seiner künstlerischen Strategie, deren Mittelpunkt das Buch als Träger von Inhalten und Ideen in unterschiedlichsten Erscheinungsformen darstellt. Oftmals setzt er seine Texte in Bezug zu bildnerischen und konzeptuellen Überlegungen. So entstehen seit Ende der 1990er Jahre zahlreiche Künstlerbücher, Arbeiten im Bereich der konkreten Poesie sowie verschiedene Buchobjekte. 2012 zeigte das Studienzentrum für Künstlerpublikationen der Weserburg in Bremen Tobias Prempers Boxenbücher, sowie einen umfassenden Überblick aller bisher gedruckten Veröffentlichungen. Im Herbst 2013 erscheint Durch Bäume hindurch, Tobias Prempers zweites Prosa-Buch im Steidl Verlag nach Das ist eigentlich alles 2012.

Eintritt frei

Bar geöffnet | Lesung ab 21 Uhr


ORiAdmin



X