verschwindensehen

2014_07_12 verschwindensehen

FINISSAGE 

Samstag |12. Juli 2014 

FINISSAGE | Werkschau „VERSCHWINDENSEHEN

Fotografien von ANKE JUNGLBUTH & FREIA KÖNIGER 

verschwindensehen

Thema der Arbeiten verschwindensehen von Anke Jungbluth und Freia Königer ist die fotografische Auseinandersetzung mit einem Prozess, in dem vertraute Raum- und Zeitstrukturen verloren gehen. Ausgangspunkt war die Idee einer Porträtreihe von an Alzheimer erkrankten Menschen sowie deren Angehörige, die sowohl das gegenseitige verschwindensehen als auch den Impuls des Bewahrens abbildet.

Die Ausstellung ist vom 27.06. – 12.07.2014 im ORi zu sehen.

Im Rahmen von 48h Neukölln


ORiAdmin



X