Jahresrückblick 2012

Das ORi im Rückblick 2012

 

5 Jahre ORi – „wer hätte das gedacht…“

Rückblickend auf das vergangene Jahr ist als allererstes der runde Geburtstag unseres Projektraums zu nennen. Am 22. September 2012 konnte das ORi und sein dahinterstehendes Kollektiv auf fünf erfolgreiche Jahre im Neuköllner Reuterkiez voller Kunst- und Kulturveranstaltungen, illustren Barabenden und erhellender Begegnungen feiern.

Das Begehen dieses Jubiläums spiegelte den generalistischen Kunst- und Kulturbegriff des ORi wider: das Geburtstagswochenende wurde am Freitag eingeläutet mit Konzerten von Nahe, befreundete Musiker aus dem ebenfalls in Neukölln ansässigen Projektraum Gelegenheiten, die bereits vor fünf Jahren als erste Band im ORi gespielt hatten, und Levish & Marco Scalon, ein in Berlin gegründetes Musikprojekt, das DJing mit klassischen Instrumenten vereint. Am Samstag folgte die Party mit der Vernissage einer Gruppenausstellung mit diversen Arbeiten junger Künstler_innen aus dem ORi-Kollektiv und seinem Umfeld. Die kompletten Räumlichkeiten von der Fensterfront bis in die Toilette wurden für die Ausstellung von Fotografien, Installationen, street art, Erzählungen und Videoprojektionen genutzt. Bis in die Nacht hinein tummelten sich alte und neue ORi-Gestalter_innen, Freund_innen des Hauses, Gäste und Besucher_innen im und vor dem ORi zu elektronischen Live-Klängen und schwelgten im Dunst von fünf wunderbaren Jahren. Der Sonntag klang aus mit einem liebevoll angerichteten nachmittäglichem veganem Brunch und gemeinsamen TötArt schauen.

 

„Do it yourself“ – Der ORi-Zusammenschluss wächst

Möglich machte dieses ausschweifende herbstliche Wochenende vor allem die neue Besetzung des ORi-Kollektivs: seit April 2012 haben wir nach einem unserer Searching for Zuwachs-Abenden viele neue Mitwirkende dazugewonnen. Der ORi-Zusammenschluss, der sich um den regulären Betrieb und die allgemeine Infrastruktur des Ladens kümmert, umfasst inzwischen rund 10 Personen, die die Lust auf eigens geschaffene Kunst und Kultur eint.

Neben den jeweils am letzten Dienstag im Monat im ORi gastierenden Brutusmördern, die einzige Weddinger Lesebühne, die nicht im Wedding liest, und unseren Untermieterinnen Tilla und Freia, die die hinteren Räumlichkeiten für ihr Grafikbüro und Fotostudio Balzer und Königer nutzen, gab es darüberhinaus einen weiteren Zuwachs: die Taverna Surplus, die einmal im Monat den freitäglichen Tresen mit lecker Cocktail- und kleinen Kunst-Specials füllt (seit Mai 2012).

 

„Do it together“ – Vernetzung und Mitwirkung

Weitere temporäre Kooperationen und Zusammenarbeit bestanden 2012 mit dem Plenum der Berliner Kollektivbetriebe, das sich auch häufig im ORi traf und ebenfalls im September eine gemeinsame Website veröffentlichte, dem Verein Kreatives Schreiben e.V. – Schreibwerkstätten für Jugendliche und Erwachsene, der Ostkreuzschule für Fotografie und im Bereich Film mit dem Ukrainischen Kinoklub in Berlin („Kammerflimmern: Ukrainisches Kino“ im März 2012), mit dem Gender Studies-Kolloquium des OSI der Humboldt-Universität Berlin (queer-feministische Filmabende im Mai/Juli 2012) und mit der Fachschaftsinitiative Geschichte der Freien Universität Berlin (Filmabende bezüglich „Shoah im Film“ im Juni/Juli 2012).

Außerdem waren wir MitorganisatorInnen und Ausstellungsort des ersten MfG – Movement for Galleries 2012 (mit Fotografie-Ausstellung „Unabhängig Parallel im Oktober/November 2012), Teil der Fête de la Musique (musikalische Lesung „LEISE TÖNE oder HIER SPIELT DIE MUSIK im Juni 2012) sowie des Neuköllner Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukölln (Vernissage und Brunch im Juni 2012), des Adventsparcour des Reuterkiez (Weihnachtsauktion und Brunch im Dezember 2012) und des 12. VS-Lesemarathon des Berliner Verbandes deutscher Schriftsteller (Lesebühne „Der Sechste Sinn“ im März 2012).

 

nach oben ↑

 

 

„Raum für Raum“ – Veranstaltungen und Nutzungen

weiterhin regelmäßig, beständig und erfolgreich:

//  monatlich wechselnde Kunstausstellungen

//  Kammerflimmern (Filmabend jeden Mittwoch mit monatlich wechselndem Oberthema) 

//  Neuköllner Lesebühne „Ich fang nochmal an… (jeden Donnerstag)

// vegan-vegetarischer Mitbring-Kuchen- oder Frühstücks-Brunch (etwa einmal monatlich sonntags, gern zu Finissagen)

neue Ideen:

//  Tresensprechstunde mit Oberthema HipHop, Francaise, Polit, Punk u.v.m. (unregelmäßig am Freitag)

//  Eat It – DIY und Mitgebrachtes (jeden vierten Donnerstag im Monat gemeinsames Essen(machen))

 

hervorzuhebende Veranstaltungen:

//  Konzerte mit // San Ima (eletronic nova bossa and melancholy-pop beats travelling through time and space, currently coming from Rio and Barcelona to Berlin) // Nahe // Levish & Marco Scalon // Tarpans // PING (Electronics & Soundscapes) // Jan Böttcher

//  Filmpremiere des selbstproduzierten Dokumentarfilms “В пошуку Эміля – Szukając Emila – Looking for Emil” über die Lebensbedingungen von ZwangsarbeiterInnen in der oberbayerischen Landwirtschaft im Nationalsozialismus in Anwesenheit der FilmemacherInnen (Juni 2012)

//  „Eine Nacht mit Oswaldo – Filme eines dunklen Regisseurs“ – Filmabend in Anwesenheit des Filmemachers Oswaldo Diaz Medina (Mai 2012)

 

Nutzung tagsüber:

BürORi (Co-Working-Gruppe) // Seminare und Workshops (z.B. Supervision, Konfliktlösungsfilme, Arbeitskreis Urheberrecht, Filmdreh)

geplant: Etablierung eines Konzertabends (jeden zweiten Donnerstag im Monat)

 

nach oben ↑

 

 

Ausstellungen im Jahr 2012:

27.10. – 25.11.2012 „Unabhängig Parallel“ // Fotografie

Benjamin Althammer, Maxie Heiner, Francheska La Franca, Oliver Parzer, Aron Rauschhardt, Janina Schütz, Virpi Stjerna, Judith Wollenberger

(Eine Ausstellung im Rahmen von MfG (movement for galleries) 2012)

22.09. – 21.10.2012 ORi-Geburtstagsausstellung

Coka, Franziska Puhlmann, Friederike Vogel, Janina Schütz, Lisa Hain, Luise Steukart, m i r u, Oliver Parzer

(Vernissage im Rahmen des fünfjährigen Bestehens des ORi)

25.08. – 15.09.2012 „Death Isn’t Fun Anymore” // Malerei

Elisabeth Goerner

11.08. – 24.08.2012 „Orte ohne Namen“ // Fotografie

Karoline Vogel

28.07. – 07.08.2012 D.I.Y. Vernissage

Lena Flamm (mixed media collagen), Francesca La Franca (Fotografie), Christine Meier (Textilinstallation), Danilo Schaffer (Malerei), Jelske Schlüter (Fotografie), Janina Schütz (Zeichnung), Elisabeth Wirth (Objekt) u.a.

16.06. – 15.07.2012 „10 days amongst them“ // Fotografie

21.04. – 29.05.2012 „punctum“ // Fotografie

Abschlussausstellung Seminar Linn Schröder // Ostkreuzschule für Fotografie und Gestaltung

17.03. – 14.04.2012 Adrian Bauer // Illustration & Grafik

 

nach oben ↑

 

 

Lesebühnen im Jahr 2012:

05.01.2012 Dawid Kornaga: „Einschnitte“ – eine Erzählung von den Zeiten emotional-ökonomischer Verwirrung // Lesung in deutscher und polnischer Sprache

12.01.2012 Wolfgang Fehse: „Karneval in X oder Die Macht der Poesie“ – eine Kriminalgroteske // Buchvorstellung

19.01.2012 Carsten Brinzing – „Essen ist fertig!“

26.01.2012 Tom Bresemann & Katharina Schultens – „Berliner Fenster – Gierstabil“

31.01.2012 Die Brutusmörder – „Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten“

02.02.2012 Katerina Poladjan & Sven Möller: „In einer Nacht, woanders“ // Roman

09.02.2012 Silke Riemann & Burkhard Schmidt – „Fügungen“

16.02.2012 Andreas Zschaubitz & Christian Meskó – „Ufos über Kreuzkölln“

23.02.2012 Jan Böttcher: „Das Lied vom Tund und Lassen“ // Buchvorstellung

28.02.2012 Die Butusmörder – „Hier werden Sie gespitzelt!“

01.03.2012 Steinunn Sigurdardóttir, Christoph Klimke, Mario Wirz – „Fernweh“ // Ein Lyrik-Abend

08.03.2012 SCHWESTERN ZUR SONNE ZUR FREIHEIT! Lesung zum Internationalen Frauentag

15.03.2012 Lena Hach: „Neue Leute, alte Bekannte?“ // Buchvorstellung

22.03.2012 VS-Lesemarathon DER SECHSTE SINN // Eine Veranstaltung im Rahmen des 12. VS-Lesemarathon des Berliner Verbandes deutscher Schriftsteller

29.03.2012 Oliver G. Wachlin // Krimi

05.04.2012 Jan Wagner: „Rund um den Kompass“

12.04.2012 Metro-Polinnen. Kick; Krieg und Katastrophen

19.04.2012 Doris Wirth & Mark Stewart – „Kinderspiele“

26.04.2012 Alexander Graeff & René Glase – „Minkowskis Zitronen“ // Ein literarisch-musikalischer Ausflug

03.05.2012 Anja Tuckermann & Ray Kaczynski – „Familiengeschichten. Musik und Text ins Blaue“ // Ein literarisch-musikalischer Abend

05.05.2012 Tanja Dückers & Bertram Denzel – „Fundbüros und Verstecke“

10.05.2012 „Lyrik_to_go oder Manchmal liegt Berlin am Meer“

24.05.2012 Inger-Maria Mahlke, Aljoscha Brell, Hannes Becker – „Freischwebend“

29.05.2012 Die Brutusmörder – „…bis einer lacht“

31.05.2012 Thorsten Falke – „Anbaden“

07.06.2012 Yulia Marfutova & Jakob Straub – „Aufnahmemoment!“

14.06.2012 Albert Tullio Lieberg – „Ohne Wirklichkeit“

21.06.2012 LEISE TÖNE oder HIER SPIELT DIE MUSIK // im Rahmen der Fete de la Musique

26.06.2012 Die Brutusmörder – „Nicht beleidigt, nur beschäftigt.“

28.06.2012 ENDSPIEL oder EIN SOMMERMÄRCHEN // Eine sportliche Lesung

02.08.2012 Frische Texte! ZUSAMMEN SCHREIBEN – Kreatives Schreiben e.V.

16.08.2012 Blaupause // Eine Lesung außer der Reihe mit Lydia Dimitrow, Yulia Marfutova und Fine Riebner

23.08.2012 Saisonstart // Eine sportliche Lesung

06.09.2012 Sprechen, für sich // Lyrik & Prosa von & mit Björn Kuhligk, Tom Schulz, Lutz Steinbrück, Judith Zander

20.09.2012 Yorck Kronenberg: „Was war“ // Roman

24.09.2012 Brutusmörder – „Brot + Butter = Stulle“

04.10.2012 Elf Minuten // Elf AutorInnen lesen elf Elf-Minuten-Geschichten

18.10.2012 Michael André Werner – „Ansichten eines Klaus“

 

nach oben ↑

ORiAdmin



Jahresrückblick 2012

Das ORi im Rückblick 2012

 

5 Jahre ORi – „wer hätte das gedacht…“

Rückblickend auf das vergangene Jahr ist als allererstes der runde Geburtstag unseres Projektraums zu nennen. Am 22. September 2012 konnte das ORi und sein dahinterstehendes Kollektiv auf fünf erfolgreiche Jahre im Neuköllner Reuterkiez voller Kunst- und Kulturveranstaltungen, illustren Barabenden und erhellender Begegnungen feiern.

Das Begehen dieses Jubiläums spiegelte den generalistischen Kunst- und Kulturbegriff des ORi wider: das Geburtstagswochenende wurde am Freitag eingeläutet mit Konzerten von Nahe, befreundete Musiker aus dem ebenfalls in Neukölln ansässigen Projektraum Gelegenheiten, die bereits vor fünf Jahren als erste Band im ORi gespielt hatten, und Levish & Marco Scalon, ein in Berlin gegründetes Musikprojekt, das DJing mit klassischen Instrumenten vereint. Am Samstag folgte die Party mit der Vernissage einer Gruppenausstellung mit diversen Arbeiten junger Künstler_innen aus dem ORi-Kollektiv und seinem Umfeld. Die kompletten Räumlichkeiten von der Fensterfront bis in die Toilette wurden für die Ausstellung von Fotografien, Installationen, street art, Erzählungen und Videoprojektionen genutzt. Bis in die Nacht hinein tummelten sich alte und neue ORi-Gestalter_innen, Freund_innen des Hauses, Gäste und Besucher_innen im und vor dem ORi zu elektronischen Live-Klängen und schwelgten im Dunst von fünf wunderbaren Jahren. Der Sonntag klang aus mit einem liebevoll angerichteten nachmittäglichem veganem Brunch und gemeinsamen TötArt schauen.

 

„Do it yourself“ – Der ORi-Zusammenschluss wächst

Möglich machte dieses ausschweifende herbstliche Wochenende vor allem die neue Besetzung des ORi-Kollektivs: seit April 2012 haben wir nach einem unserer Searching for Zuwachs-Abenden viele neue Mitwirkende dazugewonnen. Der ORi-Zusammenschluss, der sich um den regulären Betrieb und die allgemeine Infrastruktur des Ladens kümmert, umfasst inzwischen rund 10 Personen, die die Lust auf eigens geschaffene Kunst und Kultur eint.

Neben den jeweils am letzten Dienstag im Monat im ORi gastierenden Brutusmördern, die einzige Weddinger Lesebühne, die nicht im Wedding liest, und unseren Untermieterinnen Tilla und Freia, die die hinteren Räumlichkeiten für ihr Grafikbüro und Fotostudio Balzer und Königer nutzen, gab es darüberhinaus einen weiteren Zuwachs: die Taverna Surplus, die einmal im Monat den freitäglichen Tresen mit lecker Cocktail- und kleinen Kunst-Specials füllt (seit Mai 2012).

 

„Do it together“ – Vernetzung und Mitwirkung

Weitere temporäre Kooperationen und Zusammenarbeit bestanden 2012 mit dem Plenum der Berliner Kollektivbetriebe, das sich auch häufig im ORi traf und ebenfalls im September eine gemeinsame Website veröffentlichte, dem Verein Kreatives Schreiben e.V. – Schreibwerkstätten für Jugendliche und Erwachsene, der Ostkreuzschule für Fotografie und im Bereich Film mit dem Ukrainischen Kinoklub in Berlin („Kammerflimmern: Ukrainisches Kino“ im März 2012), mit dem Gender Studies-Kolloquium des OSI der Humboldt-Universität Berlin (queer-feministische Filmabende im Mai/Juli 2012) und mit der Fachschaftsinitiative Geschichte der Freien Universität Berlin (Filmabende bezüglich „Shoah im Film“ im Juni/Juli 2012).

Außerdem waren wir MitorganisatorInnen und Ausstellungsort des ersten MfG – Movement for Galleries 2012 (mit Fotografie-Ausstellung „Unabhängig Parallel im Oktober/November 2012), Teil der Fête de la Musique (musikalische Lesung „LEISE TÖNE oder HIER SPIELT DIE MUSIK im Juni 2012) sowie des Neuköllner Kunst- und Kulturfestival 48 Stunden Neukölln (Vernissage und Brunch im Juni 2012), des Adventsparcour des Reuterkiez (Weihnachtsauktion und Brunch im Dezember 2012) und des 12. VS-Lesemarathon des Berliner Verbandes deutscher Schriftsteller (Lesebühne „Der Sechste Sinn“ im März 2012).

 

nach oben ↑

 

 

„Raum für Raum“ – Veranstaltungen und Nutzungen

weiterhin regelmäßig, beständig und erfolgreich:

//  monatlich wechselnde Kunstausstellungen

//  Kammerflimmern (Filmabend jeden Mittwoch mit monatlich wechselndem Oberthema) 

//  Neuköllner Lesebühne „Ich fang nochmal an… (jeden Donnerstag)

// vegan-vegetarischer Mitbring-Kuchen- oder Frühstücks-Brunch (etwa einmal monatlich sonntags, gern zu Finissagen)

neue Ideen:

//  Tresensprechstunde mit Oberthema HipHop, Francaise, Polit, Punk u.v.m. (unregelmäßig am Freitag)

//  Eat It – DIY und Mitgebrachtes (jeden vierten Donnerstag im Monat gemeinsames Essen(machen))

 

hervorzuhebende Veranstaltungen:

//  Konzerte mit // San Ima (eletronic nova bossa and melancholy-pop beats travelling through time and space, currently coming from Rio and Barcelona to Berlin) // Nahe // Levish & Marco Scalon // Tarpans // PING (Electronics & Soundscapes) // Jan Böttcher

//  Filmpremiere des selbstproduzierten Dokumentarfilms “В пошуку Эміля – Szukając Emila – Looking for Emil” über die Lebensbedingungen von ZwangsarbeiterInnen in der oberbayerischen Landwirtschaft im Nationalsozialismus in Anwesenheit der FilmemacherInnen (Juni 2012)

//  „Eine Nacht mit Oswaldo – Filme eines dunklen Regisseurs“ – Filmabend in Anwesenheit des Filmemachers Oswaldo Diaz Medina (Mai 2012)

 

Nutzung tagsüber:

BürORi (Co-Working-Gruppe) // Seminare und Workshops (z.B. Supervision, Konfliktlösungsfilme, Arbeitskreis Urheberrecht, Filmdreh)

geplant: Etablierung eines Konzertabends (jeden zweiten Donnerstag im Monat)

 

nach oben ↑

 

 

Ausstellungen im Jahr 2012:

27.10. – 25.11.2012 „Unabhängig Parallel“ // Fotografie

Benjamin Althammer, Maxie Heiner, Francheska La Franca, Oliver Parzer, Aron Rauschhardt, Janina Schütz, Virpi Stjerna, Judith Wollenberger

(Eine Ausstellung im Rahmen von MfG (movement for galleries) 2012)

22.09. – 21.10.2012 ORi-Geburtstagsausstellung

Coka, Franziska Puhlmann, Friederike Vogel, Janina Schütz, Lisa Hain, Luise Steukart, m i r u, Oliver Parzer

(Vernissage im Rahmen des fünfjährigen Bestehens des ORi)

25.08. – 15.09.2012 „Death Isn’t Fun Anymore” // Malerei

Elisabeth Goerner

11.08. – 24.08.2012 „Orte ohne Namen“ // Fotografie

Karoline Vogel

28.07. – 07.08.2012 D.I.Y. Vernissage

Lena Flamm (mixed media collagen), Francesca La Franca (Fotografie), Christine Meier (Textilinstallation), Danilo Schaffer (Malerei), Jelske Schlüter (Fotografie), Janina Schütz (Zeichnung), Elisabeth Wirth (Objekt) u.a.

16.06. – 15.07.2012 „10 days amongst them“ // Fotografie

21.04. – 29.05.2012 „punctum“ // Fotografie

Abschlussausstellung Seminar Linn Schröder // Ostkreuzschule für Fotografie und Gestaltung

17.03. – 14.04.2012 Adrian Bauer // Illustration & Grafik

 

nach oben ↑

 

 

Lesebühnen im Jahr 2012:

05.01.2012 Dawid Kornaga: „Einschnitte“ – eine Erzählung von den Zeiten emotional-ökonomischer Verwirrung // Lesung in deutscher und polnischer Sprache

12.01.2012 Wolfgang Fehse: „Karneval in X oder Die Macht der Poesie“ – eine Kriminalgroteske // Buchvorstellung

19.01.2012 Carsten Brinzing – „Essen ist fertig!“

26.01.2012 Tom Bresemann & Katharina Schultens – „Berliner Fenster – Gierstabil“

31.01.2012 Die Brutusmörder – „Senatsverwaltung für Kulturelle Angelegenheiten“

02.02.2012 Katerina Poladjan & Sven Möller: „In einer Nacht, woanders“ // Roman

09.02.2012 Silke Riemann & Burkhard Schmidt – „Fügungen“

16.02.2012 Andreas Zschaubitz & Christian Meskó – „Ufos über Kreuzkölln“

23.02.2012 Jan Böttcher: „Das Lied vom Tund und Lassen“ // Buchvorstellung

28.02.2012 Die Butusmörder – „Hier werden Sie gespitzelt!“

01.03.2012 Steinunn Sigurdardóttir, Christoph Klimke, Mario Wirz – „Fernweh“ // Ein Lyrik-Abend

08.03.2012 SCHWESTERN ZUR SONNE ZUR FREIHEIT! Lesung zum Internationalen Frauentag

15.03.2012 Lena Hach: „Neue Leute, alte Bekannte?“ // Buchvorstellung

22.03.2012 VS-Lesemarathon DER SECHSTE SINN // Eine Veranstaltung im Rahmen des 12. VS-Lesemarathon des Berliner Verbandes deutscher Schriftsteller

29.03.2012 Oliver G. Wachlin // Krimi

05.04.2012 Jan Wagner: „Rund um den Kompass“

12.04.2012 Metro-Polinnen. Kick; Krieg und Katastrophen

19.04.2012 Doris Wirth & Mark Stewart – „Kinderspiele“

26.04.2012 Alexander Graeff & René Glase – „Minkowskis Zitronen“ // Ein literarisch-musikalischer Ausflug

03.05.2012 Anja Tuckermann & Ray Kaczynski – „Familiengeschichten. Musik und Text ins Blaue“ // Ein literarisch-musikalischer Abend

05.05.2012 Tanja Dückers & Bertram Denzel – „Fundbüros und Verstecke“

10.05.2012 „Lyrik_to_go oder Manchmal liegt Berlin am Meer“

24.05.2012 Inger-Maria Mahlke, Aljoscha Brell, Hannes Becker – „Freischwebend“

29.05.2012 Die Brutusmörder – „…bis einer lacht“

31.05.2012 Thorsten Falke – „Anbaden“

07.06.2012 Yulia Marfutova & Jakob Straub – „Aufnahmemoment!“

14.06.2012 Albert Tullio Lieberg – „Ohne Wirklichkeit“

21.06.2012 LEISE TÖNE oder HIER SPIELT DIE MUSIK // im Rahmen der Fete de la Musique

26.06.2012 Die Brutusmörder – „Nicht beleidigt, nur beschäftigt.“

28.06.2012 ENDSPIEL oder EIN SOMMERMÄRCHEN // Eine sportliche Lesung

02.08.2012 Frische Texte! ZUSAMMEN SCHREIBEN – Kreatives Schreiben e.V.

16.08.2012 Blaupause // Eine Lesung außer der Reihe mit Lydia Dimitrow, Yulia Marfutova und Fine Riebner

23.08.2012 Saisonstart // Eine sportliche Lesung

06.09.2012 Sprechen, für sich // Lyrik & Prosa von & mit Björn Kuhligk, Tom Schulz, Lutz Steinbrück, Judith Zander

20.09.2012 Yorck Kronenberg: „Was war“ // Roman

24.09.2012 Brutusmörder – „Brot + Butter = Stulle“

04.10.2012 Elf Minuten // Elf AutorInnen lesen elf Elf-Minuten-Geschichten

18.10.2012 Michael André Werner – „Ansichten eines Klaus“

 

nach oben ↑

ORiAdmin



X