Booze Poetry Samstag 9. Dezember 2017 19. 30 Uhr

BOOZE POETRY Literaten scheinen gern unmäßig zu trinken, F. Scott Fitzgerald nannte Trinken „das Laster des Schriftstellers“. Der Dichter Anakreon meinte, es sei beser, betrunken als tot am Boden zu liegen. Die Affinitäten sind bekannt, interessanter ist, welche Spuren es im Werk der Autoren hinterlässt. Wir...

0
0

Und schlägt [ ] einmal zusammen was / Um zu sehen wie es innen sei / 23. November 2017, 20 Uhr

[vc_row css_animation="" row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" text_align="left"][vc_column][vc_column_text]Zwei junge Autorinnen, zwei Romanprojekte und in beiden eine Hauptfigur, die durch ihre enigmatische Präsenz zur Faszination zwingt. Das namenlose, entkörperte Ich in Ally Kleins „Carter“ wird immer wieder von rätselhaften somatischen Anfällen heimgesucht und redet, schnauft, keucht sich in die...

0
0

1917 – Anfang und Ende des Kommunismus? Samstag 14.10.2017 20 Uhr

[vc_row css_animation="" row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" text_align="left"][vc_column][vc_column_text]1917 - Anfang und Ende des Kommunismus? Daniel Kulla im Gespräch Kommunismus als Schlagwort der allgemeinen Emanzipation – durch Überwindung der Klassengesellschaft und die Herstellung eines gleichen Zugangs zum gesellschaftlichen Reichtum – datiert schon zurück ins 19. Jahrhundert. Die kommunistischen Parteien...

0
0
X