• Schreiben gegen die Norm(en)? 1. 12. 20 Uhr

    Schreiben gegen die Norm(en)? – Lesung und Gespräch mit Anna Hetzer, Anja Kümmel, Kevin Junk und Donat Blum Das Offene, Nichtfestgelegte, Experimentelle, Queere als poetologische Prinzipien des Schreibens zu begreifen, folgt einer bestimmten Art des Denkens. Es zeigt sich literaturhistorisch vor allem am Mut der Schreibenden, mit dem, was als normativ gesetzt wurde, anders umzugehen, vor allem aber als Engagement…

  • Fr 26. Okt. 20 Uhr Ein fauler Gott

    Ein fauler Gott, ein Montagsbuddha und Esskastanien in Istanbul Lesung mit diskussion   Stephan Lohse: Ein fauler Gott (Suhrkamp 2018) Voller Empathie und mit anrührender Komik erzählt Stephan Lohse in seinem Debütroman vom Aufwachsen Anfang der Siebzigerjahre, von Teenagernöten und dem Trost der Freundschaft. Vor allem aber erzählt er von einem Jungen, der seine Mutter das Trauern lehrt und dessen…

  • Wiederkehr des Weltgeistes Hacks-Revue II Fr. 17. Aug. 18 20 Uhr

    Nach dem ersten durchschlagenden Erfolg mit Auszügen aus „Prexaspes“, „Adam und Eva“, „Dinge in Buta“, „Marxistische Hinsichten“, „Die Sonne“ und natürlich „Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn Herrn von Goethe“ lautet das Motto dieses Mal: Weniger unvorbereitet aber nicht minder unterhaltsam und immer noch umsonst! Erneut lesen wagemutige Weltgeist-Jünger aus dem reichen Werke des großen Dramatikers: Essays,…

  • Gerhard Rekel, Der Gott des Geldes Do. 20. Sept. 18 20 Uhr

    Gerhard Rekel, Der Gott des Geldes (Buchpremiere, Wortreich) Finja Wrocklage (Schauspielerin, Dozentin, Autorin) und Gerhard Rekel werden in einer launigen Doppelconférence den Thriller „Der Gott des Geldes“ vorstellen. Weil es um Mammon geht, ist der Eintritt natürlich frei. Der Buchinhalt: Saskia Rokovic sucht verzweifelt ihren Mann. Der hochbegabte Computer-Hacker und Vater ihres zehnjährigen Sohnes scheint in den größten Cyber-Terrorakt des…

  • Cafè Décroissance Do 30. Aug. 20 Uhr

    [vc_row css_animation=““ row_type=“row“ use_row_as_full_screen_section=“no“ type=“full_width“ text_align=“left“][vc_column][vc_separator type=“normal“ border_style=““][vc_column_text]Cafè Décroissance – Diskussionsrunde „Rechte Wachstumskritik ist nicht unser Degroth!“ Deutschland rückt nach rechts – und wachstumskritische Fragen gleich mit? Einerseits ist die Krise der kapitalistischen Steigerungslogik eine Ursache für das Erstarken rechtspopulistischer Meinungen. Die planetaren Grenzen werden gesprengt, während vom Wirtschaftswachstum längst nicht alle profitieren. Soziale Ungleichheit und gesellschaftliche Polarisierung nehmen zu.…

  • Our Bodies are not your Battlefield

    3. August um 20 Uhr im ORi Im Rahmen der Aktionswoche Women against Feminicide & Sexual Violence – initiiert durch ‚Internationale 8. März Bündnis‘. Vom 3. bis 14. August wird in Berlin die ACTION WEEK – Women Unite Against Feminicide und Versklavung & Sexual Violence – Gegen alle sexistische Gewalt, Feminizid und Versklavung und die neoliberalen Strukturen, die sie ermöglichen:…

  • Porzellanhunde, geheimnisvolle Mütter, Lebensträume, Fr., 20.Juli, 20 Uhr

    „Porzellanhunde, geheimnisvolle Mütter, Lebensträume – der polyphone Bübül Verlag Berlin stellt sich vor“ Vor zwei Jahren gründete die Schriftstellerin Tanja Langer („Der Tag ist hell, ich schreibe dir“, „Der Maler Munch“ u.a.) den Bübül Verlag Berlin: Bücher in kleiner Auflage, in denen Kunst und Literatur zusammen kommen, und das in möglichst vielen Sprachen. Ein Dialog der Kulturen auf mehreren Ebenen,…

  • Mäandernde Lieblinge Sa. 30.6. 20.00 Uhr

    Ein Abend über das Mäandern. Lesung mit Tabea Xenia Magyar Jhajha Busard und Frieda Paris Tabea Xenia Magyar lebt und arbeitet als Choreographin, Performerin und Lyrikerin in Berlin und der Schweiz. Sie wurde 1988 in Zürich geboren, wo sie Philosophie, Politikwissenschaft und Französisch studierte. Tabea ist Teil der Kollektive BlingBlingRecycling und des Lyrikkollektives G13, mit denen sie regelmässig auftritt. Vor…