Exhibition – Berlinale Pockets

Im Januar lädt das ORi zur einem besonderen Programm ein: Die von Mitarbeiter*innen am Akkreditierungsschalter der Berlinale und Mitgliedern des ORi-Kollektivs entwickelte Ausstellung „Berlinale Pockets. Please have a look…“ widmet sich in gleich mehreren Veranstaltungen dem größten Berliner Filmfestival und schafft eine Plattform für Gespräche und Diskussionen über die Berlinale und andere Festivalwelten.

Zentraler Bestandteil der Ausstellung sind Fotokopien, die am Ticket-Counter im Jahr 2014 entstanden sind und Tascheninhalte akkreditierter Festivalbesucher*innen zeigen. Entstanden in einer Begegnung zwischen dem „Personal“ und akkreditierten Fachbesucher*innen, in einer Minute des Heraustretens aus der „Festival-Maschine“, werfen sie einen besonderen Blick auf die intensive Zeit und die zum Teil geschlossene Festivalwelt und geben Anstoß für Gespräche unter Festivalbesucher*innen wie Außenstehenden. Was macht das Festival aus? Wer erlebt das Festival wie? Wie funktioniert das System und wie der Mythos? Und was dringt nicht nach draußen?

Die ausgestellten und in verschiedenen Projektionsformen näher „beleuchteten“ Tascheninhalte werden durch ein Rahmenprogramm aus Performances, Filmvorführungen und einer Lesung begleitet. Das ORi ist dabei nicht nur Veranstaltungsort, sondern zugleich ein öffentliches Forum für Filmbegeisterte und die, die es werden wollen.

Hinweise zu den Veranstaltungen auf www.facebook.com/Berlinale.Pockets

 

ORiAdmin



X