Vernissage. Ich bin ja kein Sexist, aber // #notanobject Fr., 7. Sept. 2018 20 Uhr

Programm:

20 Uhr Begrüßen, Anstoßen, Freuen
20:30 Uhr Ein Schwank über das Projekt NotanObject
21:30 Uhr Ein nicht näher definiertes Happening

Sehr lang:

„Ich bin ja kein Sexist, aber…“ einen Kommentar über deinen Arsch, so nebenbei in der Öffentlichkeit hingerotzt, kann ich mir schon erlauben – sagt ja eh keiner was dagegen. Und überhaupt – was bist du eigentlich für eine beschissene Schwuchtel?

Du bist ja vielleicht kein*e Sexist*in, aber…? Du solltest zu dieser Ausstellung – oder besser gleich zur Vernissage kommen.
Denn vielleicht findest du dich ja selbst wieder:

Entweder du hast selbst schon Erfahrungen mit Sexismus gemacht, vielleicht auch ähnliche wie die Menschen, die in den Fotos von ihren Erlebnissen berichten, oder du bist vielleicht doch ein*e Sexist*in.
Weil du eine von den Personen bist, auf die wir mit dem Projekt NotanObject aufmerksam machen wollen. Dann wirst du vielleicht sagen: „Ach ne, ich doch nicht. Ich meine das nicht so. Ich bin ja kein Sexist, aber so ein kleiner Kommentar…“. Denk dir ruhig deinen Teil. Tief in dir drin weißt du, dass wir dich meinen.

Letzendlich seid ihr alle angesprochen!

Matthias W.



X